AUDIOGUIDE BERLIN

Audioguide von Berlin

BRANDENBURGER TOR

Wir befinden uns auf dem Pariser Platz, vor einer der ältesten Tore Berlins, das 1791 eingeweiht wurde. Es ist eines der wichtigsten Symbole der Stadt und verkörpert den Triumph des Friedens über die Waffen.

Es handelt sich um ein 26 Meter hohes Bauwerk im neoklassischen Stil, das an die Bauten der Akropolis von Athen erinnert. Der obere Teil wird von einer kupfernen Quadriga gekrönt, die die Göttin des Sieges auf einem Pferdewagen darstellt, der in die Stadt fährt.

Nach dem Bau genoss das Brandenburger Tor seinen rechtmäßigen Glanz, indem es unter seinen Bögen Mitglieder des Königshauses, der napoleonischen Truppen und einige Nazi-Paraden miterlebte. Obwohl die schweren Schäden des Zweiten Weltkriegs behoben wurden, wurde das Denkmal zwischen 1961 und 1989 im Niemandsland zwischen Ost und West durch die Berliner Mauer isoliert. Nach der Wiedervereinigung der Stadt erhielt es endlich den Platz, den es verdient. 

Audioguide von Berlin - Brandenburger Tor

1. Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Brandenburger Tor

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BERLINER MAUER

Am Ende des Zweiten Weltkriegs teilten die Alliierten Berlin in vier Sektoren auf: Franzosen, Engländer, Amerikaner und Sowjets. Kurz darauf vereinten sich die Westler in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) und Russland bildete die Deutsche Demokratische Republik (DDR), wobei die Länder jeweils ein anderes sozioökonomisches Modell verfolgten.

Wegen der zunehmenden Auswanderung der Deutschen von Ost nach West, mit fast 3 Millionen Menschen, errichteten die Sowjets in der Nacht zum 12. August 1961 einen temporären Stacheldrahtzaun, der 155 Kilometer umfasste und schlossen 69 der 81 Kontrollpunkte, die dazu dienten, von einer Seite der Stadt zur anderen zu gelangen. In den nächsten Tagen wurde auf diesen 155 Kilometern eine Ziegelmauer gebaut, die die Menschen vertrieb, deren Häuser auf dieser Linie standen.

Die Berliner Mauer wurde schließlich zu einer 3,5 bis 4 Meter hohen Betonmauer, die von einer halbkugelförmigen Oberfläche gekrönt wurde, sodass niemand sich daran festhalten konnte.
Begleitend zur Mauer entstand der so genannte "Todesstreifen", bestehend aus einem Graben, einem Drahtzaun, einer Straße, auf der Militärfahrzeuge, Alarmanlagen, automatische Waffen, Wachtürme und von Hunden begleitete Patrouillen 24 Stunden am Tag ständig im Einsatz waren.

Zwischen 1961 und 1989 gelang es mehr als 5.000 Menschen, die Mauer zu überqueren, aber bei dem Versuch starben auch viele. Die Wachen schossen, um zu töten.

Der Mauerfall wurde durch die Öffnung der Grenzen zwischen Österreich und Ungarn im Mai 1989 motiviert, da immer mehr Deutsche nach Ungarn reisten, um in den verschiedenen Botschaften der Bundesrepublik Deutschland Asyl zu suchen. Dies führte zu großen Demonstrationen auf dem Alexanderplatz, die dazu führten, dass die DDR-Regierung am 9. November 1989 behauptete, die Durchfahrt nach Westen sei erlaubt.

Am selben Tag versammelten sich Tausende von Menschen an den Kontrollpunkten, um auf die andere Seite zu gelangen, und es kam zu einer Massenflucht. Am nächsten Tag begannen die Menschen, Lücken zu öffnen, und damit endete die Berliner Mauer. 

Audioguide von Berlin - Berliner Mauer

2. Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Berliner Mauer

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

CHECKPOINT CHARLIE

Der Checkpoint Charlie war der berühmteste der Grenzübergänge der Berliner Mauer zwischen 1945 und 1990. Er befand sich in der Friedrichstraße und öffnete den Sowjets den Weg in die amerikanische Kontrollzone, wo er nun die Stadtteile Mitte und Kreuzberg verbindet.

Der Checkpoint Charlie war Schauplatz spektakulärer Ausbrüche. Andere konnten nicht entkommen und wurden hingerichtet.

Einer der bekanntesten Fälle eines gescheiterten Fluchtversuchs war der von Peter Fechter, der, als er auf die andere Seite gelangen wollte, von DDR-Soldaten erschossen und vor den machtlosen Blicken der Bürger und des Militärs von West-Berlin, die ihm helfen wollten, zum Sterben liegengelassen wurde.

Der Kontrollpunkt wurde am 22. Juni 1990 abgerissen, sodass mit Ausnahme von Checkpoint Charlies Mauermuseum nebenan nichts mehr übrig geblieben war, um sich daran zu erinnern. Im Jahr 2000 wurde dann die erste Kontrollhütte wieder aufgebaut, die heute eine der touristischen Attraktionen Berlins ist. 

Audioguide von Berlin - Checkpoint Charlie

3. Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Checkpoint Charlie

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BERLINER DOM

Sie ist die größte evangelische Kirche Deutschlands und zugleich das repräsentativste religiöse Gebäude Berlins. Sie befindet sich vor dem Lustgarten und an der Spree.

Trotz dieses Namens ist es bemerkenswert, dass es nie ein Dom im engeren Sinne des Wortes gewesen ist, da es nie einen katholischen Bischof beherbergt hat. Die St.-Hedwigs-Kathedrale ist der Wohnsitz des Großbischofs von Berlin.

Das Dombauwerk wurde zwischen 1894 und 1905 nach Plänen von Julius Raschdorff auf den Fundamenten eines kleinen barocken Doms errichtet, der im selben Jahr abgerissen wurde, in dem der Bau im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. begann.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Kirche durch Bombenangriffe schwer beschädigt, und bis zum Beginn der Wiederaufbauarbeiten 1975 wurde ein temporäres Dach zum Schutz des Innenraums angebracht. Schließlich wurde 1993 mit weniger Höhe als das Original und einem neuen Design der Bau abgeschlossen, gekrönt von einer grünlichen Kupferkuppel, von der aus man einen schönen Blick auf die Berliner Innenstadt genießen kann.

Im Inneren des Berliner Doms befindet sich die Hohenzollerngruft, wo sich die Sarkophage verschiedener Mitglieder der Hohenzollern befinden, einer deutschen Herrscherfamilie aus dem 11. bis 12. Jahrhundert. 

Audioguide von Berlin - Berliner Dom

4. Audioguide Berliner Dom

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Dom

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Dom

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Dom

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Dom

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Berliner Dom

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

REICHSTAG

Der Reichstag ist eines der Symbole der deutschen Hauptstadt. Er war während des Zweiten Deutschen Reiches Sitz des Parlaments und später des Parlaments der Weimarer Republik. Seit 1994 tagt dort alle fünf Jahre die Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten und seit 1999 ist es der Sitz des Deutschen Bundestages.

Von einem Balkon an der Hauptfassade aus rief der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann am 9. November 1918 die Republik aus. Heute erinnert eine Gedenktafel an diesen Tag.

Das von Paul Wallot entworfene Gebäude wurde 1894 im Stil der Neorenaissance fertig gestellt. Es wird von einer 75 m hohen großen Kuppel gekrönt, deren Bau umstritten war, da sich ihre erste Position in der Mitte des Gebäudes, über dem Plenarsaal, befand und Wallot durch verschiedene Druckeinwirkungen gezwungen war, sie nach vorne, über den Haupteingang zu verschieben. Als der Bau bereits vorangeschritten war, gelang es dem Architekten 1889, sie wieder in ihre ursprüngliche Position zu bringen, aber ihre Steinkonstruktion durch Stahl und Glas zu ersetzen, da der ursprünglich geplante Entwurf nicht durch die bereits errichtete untere Struktur gestützt worden wäre.

1933, vier Wochen nach der Amtseinführung von Adolf Hitler, wurde das Parlament Opfer eines Brandanschlags, dessen Urheberschaft nicht vollständig geklärt wurde, der es Hitler aber ermöglichte, die Situation zu nutzen und die meisten Grundrechte der Verfassung der Weimarer Republik von 1919 zu beseitigen. So wurden beispielsweise in Absatz 1 elementare Bürgerrechte aufgehoben und in Absatz 5 die Todesstrafe für Verbrechen des "Hochverrats" vorgesehen.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs, während der Schlacht von Berlin, war der Reichstag Schauplatz blutiger Kämpfe und wurde schwer beschädigt. Die dringendsten Renovierungsarbeiten wurden in den 1960er Jahren durchgeführt, aber das heutige Aussehen wurde während der Arbeiten in den 1990er Jahren dank des britischen Architekten Norman Foster erworben, dessen bemerkenswertestes Projekt die begehbare Kuppel ist, die zu einer Touristenattraktion geworden ist. 

Audioguide von Berlin - Reichstag

5. Audioguide Reichstag

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Reichstag

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Reichstag

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Reichstag

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Reichstag

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Reichstag

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

DENKMAL FÜR DIE ERMORDETEN JUDEN EUROPAS

Es wurde 2005 eingeweiht und ist ein umfassendes Denkmal für die jüdischen Opfer des Holocaust. Es ist auch als Holocaust-Monument bekannt.

Es befindet sich auf einem weitläufigen, geneigten Feld, das von einem Raster bedeckt ist, in dem 2711 Stelen oder Betonplatten unregelmäßiger Größe angeordnet sind, was ein Gefühl von Unordnung und Chaos erzeugt.

Im gleichen Denkmal, aber unter der Erde befindet sich ein Besucherzentrum mit thematischen Räumen, wie dem Raum der Dimensionen, dem Raum der Familien, dem Raum der Namen und dem Raum der Orte, wo es Fotos, Tagebücher und Abschiedsbriefe gibt, die uns in diese Zeit zurückversetzen. 

Audioguide von Berlin - Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

6. Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Denkmal für Die Ermordeten Juden Europas

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BERLINER SIEGESSÄULE

Die Siegessäule ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Berlins. Der "goldene Esel", wie er im Volksmund genannt wird, wurde zwischen 1864 und 1873 unter der Leitung von Heinrich Strack auf dem damaligen Königsplatz (heute Republikplatz) gebaut. Der Grund für den Bau war der Sieg Preußens 1864 im Deutsch-Dänischen Krieg. Innerhalb weniger Jahre kamen zwei weitere Siege hinzu, der Deutsche Krieg von 1866 gegen Österreich und der Krieg gegen Frankreich von 1870. Zur Erinnerung an diese drei Siege wurden die ursprünglichen drei Segmente geschaffen und die Säule mit einer Bronzeskulptur gekrönt. Während des Dritten Reiches wurde die Säule mit einer vierten Trommel erweitert und erreichte dabei eine Höhe von 67 Metern.

Die Skulptur auf der Oberseite ist aus Bronze von Friedrich Drake. Sie repräsentiert Victoria mit einer Lorbeerkrone, einem mit einem Adler verzierten Helm und dem Symbol des Eisernen Kreuzes.
Victoria ist die Göttin des Sieges nach der römischen Mythologie. Wegen des Adlerhelms könnte es sich auch um Borussia handeln, die Verkörperung Preußens. Von der Panoramaplattform der Säule aus kann man einen spektakulären Blick auf die Stadt genießen.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs wollte Frankreich das Denkmal sprengen, konnte es aber wegen des angloamerikanischen Vetos nicht. Dennoch nahmen die Franzosen die Reliefs weg, die auf ihre Niederlage hindeuteten. 

Audioguide von Berlin - Berliner Siegessäule

7. Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Berliner Siegessäule

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

KAISER-WILHELM-GEDÄCHTNISKIRCHE

Diese neoromanische Kirche wurde unter dem Auftrag von Kaiser Wilhelm II. zu Ehren seines Großvaters Kaiser Wilhelm I. erbaut. In Wirklichkeit war es kein besonderes Gebäude, bis es durch die Bomben der alliierten Angriffe im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde.

1950 wurden Pläne für den Abriss gemacht, aber die Bürger weigerten sich, und es wurde beschlossen, ein Denkmal mit den Resten der Kirche zu errichten.

Das angeschlagene und geschwärzte Äußere soll an die Sinnlosigkeit des Krieges erinnern. Im Inneren zeigt eine kleine Ausstellung einige Fotos aus der Zeit, als die Kirche durch Bombenangriffe zerstört wurde.

Vor dem Eingang der Kirche wurde eine moderne Kapelle (genannt Neue Kirche) gebaut, die aus blauen Glaswänden besteht, die ein schönes Licht im Inneren reflektieren.

Auf der Rückseite der Kirche befindet sich ein achteckiges Gebäude voller blauer Fenster, das 1960 als Glockenturm erbaut wurde.

Die Form der drei Gebäude verleiht ihnen den umgangssprachlichen Namen: "Lippenstift und Puderdose".

Die Kaiser-Wilhelm-Kirche ist eines der interessantesten Denkmäler Berlins. Das eigentümliche Aussehen einer Burgruine verleiht ihr einen besonderen Charme, der sein Ziel erreicht: Alle, die sie sehen, daran zu erinnern, dass durch Krieg nur Menschen und architektonische Schätze zerstört werden können. 

Audioguide von Berlin - Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

8. Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

SCHLOSS BELLEVUE

Das Schloss Bellevue liegt nördlich des Tiergartens, am Ufer der Spree, in der Nähe der Siegessäule.

Friedrich der Große ließ diesen Palast 1786 erbauen, der als Sommerresidenz genutzt werden sollte.

Es ist das erste neoklassische Gebäude in Deutschland. Der Grundriss unterteilt sich in drei verschiedene Bereiche: ein zentrales Gebäude mit 19 Fensterachsen ein dreiachsiger Mittelrisalit mit einem figurenbekrönten Dreiecksgiebel, der auf vier Pilastern im korinthischen Stil ruht, und zwei Seitengebäude, eines am Flussufer, genannt Spreeflügel, und ein weiteres symmetrisch gegenüberliegendes, genannt Damenflügel. Darüber hinaus verfügt es über einen 20 Hektar großen Park.

In diesem Schloss wurde der Friedensvertrag des französisch-preußischen Krieges von 1870 unterzeichnet. 1928, während der Weimarer Republik, wurde das Schloss Teil des Staates und beherbergte vorübergehend das ethnographische Museum, bis es 1938 zur offiziellen Residenz für Gäste des Dritten Reiches wurde.

Bei den alliierten Bombenangriffen im Mai 1945 erlitt das Gebäude schwere Schäden, woraufhin nur noch die Außenfassade des Hauptflügels stand. Nach mehreren Restaurierungen ist es heute die offizielle Residenz des Bundespräsidenten. 

Audioguide von Berlin - Schloss Bellevue

9. Audioguide Schloss Bellevue 

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Schloss Bellevue

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Schloss Bellevue

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Schloss Bellevue

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Schloss Bellevue

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Schloss Bellevue

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

ST.-HEDWIGS-KATHEDRALE

Die St.-Hedwigs-Kathedrale ist Berlins wichtigster katholischer Sakralbau. Sie trägt den päpstlichen Ehrentitel Basilika minor. Sie wurde zwischen 1747 und 1773 unter der Herrschaft Friedrichs II. erbaut und erinnert an die Ankunft schlesisch-katholischer Einwanderer in Berlin.

Die Struktur des Gebäudes wurde durch den Krieg zerstört und später wieder aufgebaut.

Sie ist auf zwei Ebenen ( obere und untere) mit acht Kapellen und einer einfachen und eigentümlichen zentralen Gestaltung des Raumes verteilt. In der Schatzkammer befindet sich eine kleine Ausstellung von liturgischen Instrumenten und Ornamenten.

Hier wurde Bernhard Lichtenberg, Kanon des Stadtrates, gefangen genommen, weil er im Namen der Juden öffentlich betete. Er wurde wegen Missbrauchs der Kanzel zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt und starb im KZ Dachau. Heute ruhen seine Überreste in der Krypta der Kathedrale. 

Audioguide von Berlin - St.-Hedwigs-Kathedrale

10. Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide St.-Hedwigs-Kathedrale

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

ROTES RATHAUS

Das Rote Rathaus ist das Rathaus von Berlin im Stadtteil Mitte. Es ist der Sitz des Oberbürgermeisters und der Regierung des Landes Berlin. Der Name dieses historischen Gebäudes geht auf seine Fassade aus roten Ziegeln zurück.

Das Rathaus wurde zwischen 1861 und 1869 im Renaissancestil Norditaliens nach dem Vorbild der Türme der Kathedrale von Laon in Frankreich erbaut.

Wie viele Gebäude in Berlin wurde es im Zweiten Weltkrieg beschädigt und diente nach seinem Wiederaufbau als Rathaus von Ostberlin. Nach der Wiedervereinigung zog die Berliner Verwaltung in dieses Gebäude um. 

Audioguide von Berlin - Rotes Rathaus

11. Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Rotes Rathaus

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BERLINER FERNSEHTURM

Der Fernsehturm war jahrelang der Stolz der DDR, ein Turm, der 1969 gebaut wurde, um die Überlegenheit des Kommunismus gegenüber dem Kapitalismus zu zeigen, um zu beweisen, dass der Osten eine bessere Zukunft vor sich hat.

Mit einer Höhe von 368 Metern, die von fast überall in der Stadt aus zu sehen ist, ist es das höchste Gebäude Deutschlands und das höchste öffentliche Gebäude Europas. Es hat einen Aussichtspunkt von etwa 204 Metern Höhe und liegt direkt über einem Restaurant, das sich jede halbe Stunde um 360 Grad dreht. Von hier aus kann man die verschiedenen Stadtteile und die Vielfalt der Architekturen bewundern, die von Wohngebäuden des späten 19. Jahrhunderts über die modernen Wolkenkratzer des Potsdamer Platzes bis hin zum emblematischen Platenbau reichen, Wohngebäude der sozialistischen Ära, die viel schöner geworden sind, da vor einigen Jahren ihre Fassaden in verschiedenen Farben oder kuriosen Graffiti gestrichen wurden.

Eine Kuriosität des Turms ist, dass das Glas, das den Hauptteil der kugelförmigen Struktur bedeckt, bewirkt, dass, wenn es die Morgensonne reflektiert, ein Kreuz in der Mitte der Kugel zu sehen ist. Dieses Phänomen veranlasste die Westler, das Symbol der Sowjetmacht "Die Rache des Papstes" zu nennen und die kommunistische Propaganda zu zerstören. 

Audioguide von Berlin - Berliner Fernsehturm

12. Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Berliner Fernsehturm

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

NEUE WACHE

Die Neue Wache befindet sich an der Stelle der alten Stadtmauer. Der Architekt Friedrich Schinkel wollte mit seinem Entwurf an die Niederlage Napoleons und die Verwirklichung der Freiheit in Berlin erinnern. Der Bau wurde 1818 abgeschlossen.

Im Laufe der Jahre hat das Gebäude verschiedene Gedenkfunktionen erfüllt: ab 1931 wurde es als Denkmal zu Ehren der Opfer des Ersten Weltkriegs genutzt; 1960 war es der Ort des Gedenkens an die Opfer des deutschen Faschismus; und heute ist es ein Ort, der allen Opfern der Welt gedenken will, ob sie nun Opfer von Kriegen, Faschismus oder anderer Ungerechtigkeit waren.

Im Inneren befindet sich eine bewegliche Skulptur einer Frau, die in ihren Armen den leblosen Körper ihres Sohnes hält von Käthe Kollwitz. 

Audioguide von Berlin - Neue Wache

13. Audioguide Neue Wache

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Neue Wache

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Neue Wache

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Neue Wache

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Neue Wache

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Neue Wache

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BERLINER SCHLOSS

Es war das wichtigste Verwaltungsgebäude Preußens. Der erste Stein des Schlosses wurde 1443 gelegt und war vom 18. Jahrhundert bis zum Fall des Deutschen Reiches am Ende des Ersten Weltkriegs die Hauptwohnung der Familie Hohenzollern.

1307 schlossen sich Berlin und Cölln zu einer einzigen Stadt zusammen, und mit dem Bau dieses Gebäudes wollte die Monarchie diese Verbindung manifestieren und ihre Lage in das Zentrum der gebildeten Großstadt verwandeln. Im Jahr 1538 wurde das Gebäude abgerissen und durch einen neuen Palast ersetzt. Mit der Krönung Friedrichs I. von Preußen 1701 wurde das Gebäude zur königlichen Residenz und 1845 nahm der Palast mit der Kuppel über dem Portal seine endgültige Form an.

In der Schlacht bei Berlin 1945 wurde sie beschädigt und während der Verwaltung der kommunistischen Ära vollständig zerstört. Jahre später, 1976, wurde an dieser Stelle der Palast der Republik, ein modernes Gebäude, eingeweiht, das jedoch 2006 mit dem Ziel des Wiederaufbaus des Königspalastes abgerissen wurde. 

Audioguide von Berlin - Berliner Schlosses

14. Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Berliner Schlosses

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BEBELPLATZ

Der Bebelplatz, ehemals Opernplatz, befindet sich auf der Südseite der Unter den Linden Prachtstraße, der Hauptader Berlins.

Auf diesem Platz wurden von den Nazis Tausende Bücher von unliebsamen Autoren wie Karl Marx, Heinrich Heine oder Sigmund Freud in einem großen Lagerfeuer verbrannt. Als Erinnerung an dieses Ereignis im Jahr 1933 ist eine Glasplatte zu sehen, die ein leeres Regal bedeckt.

Um den Platz herum befinden sich Prachtbauten wie die Berliner Oper, die Humboldt-Universität und der St. Hedwigsdom. 

Audioguide von Berlin - Bebelplatz

15. Audioguide Bebelplatz

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Bebelplatz

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Bebelplatz

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Bebelplatz

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Bebelplatz

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Bebelplatz

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

GENDARMENMARKT

Wir befinden uns auf dem Gendarmenmarkt, einem Platz im Zentrum Berlins, der als der schönste Platz der Stadt gilt.

Das zentrale Gebäude des Platzes ist das konzerthaus, ein 1802 erbautes und 1979 wegen eines Brandes restauriertes Auditorium.

Und auf jeder Seite des Platzes befinden sich zwei identische Kirchen: Auf der Nordseite des Platzes befindet sich die französische Kirche, die im 18. Jahrhundert als Kirche der protestantischen Hugenotten gebaut wurde, die aus Frankreich nach Berlin geflohen waren. Und auf der anderen Seite die deutsche Kirche, mehr oder weniger aus der gleichen Zeit. 

Audioguide von Berlin - Gendarmenmarkt

16. Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Gendarmenmarkt

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

MUSEUMSINSEL

Es ist eine Insel, die so genannt wird, weil sie fünf herausragende Museen hat, die sich in ihrer nördlichen Hälfte befinden, was sie zu einem der wichtigsten Museumskomplexe der Welt macht. 

Audioguide von Berlin - Museumsinsel

17. Audioguide Museumsinsel

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Museumsinsel

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Museumsinsel

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Museumsinsel

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Museumsinsel

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Museumsinsel

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

ALTES MUSEUM

Das Alte Museum ist das älteste der Museen auf der Insel und eines der wichtigsten Werke der klassischen Berliner Architektur, das durch seine Größe besticht.

Die Sammlung konzentriert sich auf die antike Kultur, vor allem Griechenland, obwohl auch die römische Kunst ihren Platz im Museum hat.  

Audioguide von Berlin - Altes Museum

18. Audioguide Altes Museum

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Altes Museum

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Altes Museum

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Altes Museum

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Altes Museum

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Altes Museum

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

NEUES MUSEUM

Das Neue Museum ist das bedeutendste Museum der Museumsinsel, obwohl es im Zweiten Weltkrieg fast zerstört wurde. Vor kurzem, im Jahr 2009, wurde die Wiederherstellung abgeschlossen, wobei die Überreste des alten Gebäudes erhalten und seine Struktur respektiert wurde.

Die ägyptische Seite der Kollektion sticht zweifellos hervor. Zu sehen sind Mumien, Grabfiguren, die für Bestattungsrituale verwendet wurden, aber natürlich ist das Meisterwerk des Museums die Büste der Königin Nofretete, die seit ihrer Gründung 1351 v. Chr. in perfektem Zustand erhalten ist, ebenso wie Objekte aus der Steinzeit und andere aus der Goldenen Zeit und der Bronzezeit, sowie verschiedene Statuen und Funde aus der Römerzeit. 

Audioguide von Berlin - Neues Museum

19. Audioguide Neues Museum

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Neues Museum

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Neues Museum

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Neues Museum

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Neues Museum

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Neues Museum

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

PERGAMONMUSEUM

Es ist das imposanteste Museum auf der Museumsinsel und das meistbesuchte in Berlin.

Es zeigt eine beeindruckende Sammlung klassischer Antiquitäten, nahöstlicher und islamischer Kunst. Das beeindruckendste Denkmal des Museums ist der Pergamonaltar, der vor mehr als 2.000 Jahren erbaut wurde, um den Göttern für ihren Segen zu danken. Außerdem befinden sich hier eine 17 Meter hohe Rekonstruktion des römischen Markttores von Milet, eine Rekonstruktion des im 6. Jahrhundert v. Chr. errichteten Astarte-Tores und Meisterwerke der islamischen Kunst aus dem 7. bis 19. Jahrhundert. Ein absolutes Highlight in der Stadt. 

Audioguide von Berlin - Pergamonmuseum

20. Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Pergamonmuseum

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

BODE-MUSEUM

Das Museum verdankt seinen Namen seinem Gründer Wilhelm von Bode, obwohl es ursprünglich Kaiser-Friedrich-Museum hieß, zu Ehren des deutschen Kaisers Friedrich III.

Das neobarocke Gebäude, das 2006 nach der Schließung wegen Restaurierung seine Türen öffnete, beherbergt eine Sammlung byzantinischer Stücke, eine Sammlung von Skulpturen und Münzen sowie Medaillen. 

Audioguide von Berlin - Bode Museum

21. Audioguide Bode Museum

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Bode Museum

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Bode Museum

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Bode Museum

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Bode Museum

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Bode Museum

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

ALTE NATIONALGALERIE

Die Alte Nationalgalerie wurde gegründet, um eine Kunstsammlung des 19. Jahrhunderts zu beherbergen, die vom Bankier Joachim H. W. Wagener gestiftet wurde. Im Laufe der Zeit wurde sie erheblich erweitert und ist heute eine der größten Skulpturen- und Gemäldesammlungen des 19. Jahrhunderts in Deutschland.

Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Im Jahr 2001 wurde es komplett restauriert und wiedereröffnet.

Derzeit sind nur die Gemälde aus den Sammlungen vorhanden, da sich die Skulpturen außerhalb der Insel befinden, in der nahegelegenen Friedrichswerderschen Kirche, einer neugotischen Kirche. 

Audioguide von Berlin - Alte Nationalgalerie

22. Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Alte Nationalgalerie

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

JÜDISCHES MUSEUM BERLIN

Es ist eines der größten jüdischen Museen Europas, das mit künstlerischen Werken und Alltagsgegenständen die Geschichte der Juden zeigt, die in den letzten zweitausend Jahren in Deutschland lebten und leben.

Der polnische Architekt Daniel Libeskind entwarf dieses Gebäude, das 1999, leer ste­hend eingeweiht wurde, und wurde damit zu einem der ersten Museen der Geschichte, das nur seine Architektur zeigte. Die Metallfassaden, Fenster mit skurrilen Formen und Orientierungen sowie der blitzförmige Grundriss sind die Hauptmerkmale, die die Illusion vermitteln, dass das Gebäude die Lücke ist, die die Berliner Juden hinterlassen haben, die während des Holocaust verschwanden. Der Holocaust-Turm und der Garten des Exils sind zwei weitere Gebäude des Museums.

Der Boden des "Holocaust-Turms" ist ein spitzes Viereck, dessen Fassaden aus Sichtbeton bestehen. Die einzige Beleuchtung in diesem Raum kommt von einem Loch in der Wand an der Spitze des Turms.

Der "Garten des Exils", der offiziell Josef Hoffmann heißt, ist ein großer Platz an der Außenseite des Gebäudes, auf dem 49 quadratische Säulen in einem Raster angeordnet sind. Die Zahl 49 symbolisiert das Gründungsjahr Israels. Diese Säulen bestehen aus Beton und Hohlräumen, sind mit Erde aus Berlin gefüllt, außer der zentralen, mit Erde aus Jerusalem, und mit Pflanzen bedeckt. Der Boden ist diagonal geneigt, die Säulen sind senkrecht zum Boden, d.h. geneigt. Der Architekt wollte das Gehen in diesem "Wald" aus Säulen, die mit Pflanzen bedeckt sind, unangenehm machen. 

Audioguide von Berlin - Jüdischen Museum Berlin

23. Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Jüdischen Museum Berlin

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

TOPOGRAPHIE DES TERRORS

Auf diesem Gelände wurde ein neobarocker Bau errichtet, der 1933 Sitz der Gestapo und des SS-Hauptsicherheitsbüros wurde.

In dem wenigen, was von seiner Struktur übrig geblieben ist, haben wir heute ein Freilichtmuseum, das durch ein Vordach vor den Elementen geschützt ist, in dem die Geschichte der nationalsozialistischen Unterdrückung ausgestellt ist.

Es verfügt auch über ein 2010 fertiggestelltes Dokumentationszentrum, das die Geschichte des Ortes, die Terrorinstitutionen der Regierung des Nationalsozialismus und die in ganz Europa begangenen Verbrechen erzählt.  

Audioguide von Berlin - Topographie des Terrors
Audioguide von Berlin - Topographie des Terrors

24. Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Topographie des Terrors

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

EAST SIDE GALLERY

Die East Side Gallery ist der größte noch erhaltene Teil der Berliner Mauer, eine 1.316 Meter hohe Freiluftkunsthalle, die zu diesem Zweck vor dem Abriss bewahrt wurde. Sie liegt in der Nähe des Zentrums von Berlin am Ufer der Spree. Sie gilt als die längste Outdoor-Kunstgalerie der Welt.

Sie besteht aus 103 Wandmalereien von Künstlern aus der ganzen Welt, die der Freiheit Tribut zollen und die Euphorie und Hoffnung auf eine bessere Welt nach dem Ende des Kalten Krieges dokumentieren. 

Audioguide von Berlin - East Side Gallery

25. Audioguide East side Gallery

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide East side Gallery

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide East side Gallery

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide East side Gallery

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide East side Gallery

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide East side Gallery

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3

SCHLOSS CHARLOTTENBURG

Das barocke Schloss wurde 1699 vom Architekten Johann Arnold Nering erbaut. Nach der Krönung Friedrichs I. zum König von Preußen 1702 wurde das Schloss im Zuge der Vergrößerung umgebaut, obwohl Königin Sophia Charlotte, die das Original in Auftrag gegeben hatte, das Werk nicht mehr erleben konnte. Nach ihrem Tod wurde das Schloss, ehemals Lietzenburg, und der Bezirk, in dem es sich befindet, zu ihren Ehren in Charlottenburg umbenannt. Von 1707 bis 1712 wurde ein weiterer Ausbau mit dem Bau der schönen Kuppel durchgeführt.

In der Geschichte der Burg sticht das Bernsteinzimmer mit seiner kostbaren Bernsteinverkleidung hervor, die später als das achte Weltwunder galt. Es wurde vom Architekten und Bildhauer Andreas Schlüter entworfen.

1943 zerstörte der Bombenangriff der britischen Luftwaffe auf Berlin teilweise das Schloss und einen Großteil der Gebäudedekoration, die nicht vollständig restauriert werden konnte.

Heute wird es als Museum genutzt, das den Raum Friedrichs des Großen, die Abzeichen Friedrichs I. und seiner Frau, Porzellan und eine große Anzahl von Gemälden als wichtigste Sammlung französischer Malerei des 18. Jahrhunderts außerhalb Frankreichs zeigt. Im alten Schlosstheater befindet sich ein weiteres Museum, das der Vorgeschichte gewidmet ist.

Es hat einen riesigen Garten, der im französischen Barockstil angelegt und später zum englischen Landschaftsstil umgebaut wurde. Dort finden wir auch verschiedene Bauten, wie das Teehaus Belvedere, die neapolitanische Villa und das Mausoleum für Königin Luisa. 

Audioguide von Berlin - Schloss Charlottenburg
Audioguide von Berlin - Schloss Charlottenburg

26. Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Spanisch
- Format mp3 

Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Italienische
- Format mp3 

Audioguide Schloss Charlottenburg

- Sprache Portugiesisch
- Format mp3