Skript aus dem Museum der Onil puppe

Audioführung - Museum der Onil puppe



Willkommen

Herzlich willkommen im Museum der Onil Puppe!

Onil ist die Puppen Villa par excellence, wo 80% der inländischen Herstellung von Puppen zu finden ist.

In diesem Dorf sind namhafte Hersteller wie Juan Antonio Puppen, Mariquita Pérez, Así, Berjuan, Famosa, Belonil, Falca Puppen, Rauber Puppen, Toyse, Nines d'Onil, Playmobil, oder die Lernspiele der Firma Miniland unter anderem zu finden.

Das Museum verfügt über 1600 Puppen aus dem achtzehnten, neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert. Es gibt Einzelstücke und restaurierte, und auch originale Puppen in einem sehr gutem Zustand, Sammlerpuppen wie Nancy und Barriguitas; berühmte Puppen wie Eleanor oder Baby-Glotón, aktuelle Designs von dem Onil Unternehmen. Die Playmobil Großstadt mit mehr als 10.000 tausend Stücke, die einzigartige Sammlung von Mariquita Pérez, oder das Zimmer Ihrer Majestäten die Heiligen Drei Könige aus Osten. Dort finden Sie auch lebendige Puppen wie Catalina, Marieta und Gasita, die oft hier sind um die Kleinen durch das Museum zu führen.

Das Museum ist auch aktiv in sozialen Programmen beteiligt, wie das „Comenius“-Projekt, das versucht die Englischkenntnisse der Schüler und Lehrer zu verbessern durch neue Technologien und die Erhebung der traditionellen Spiele und Spielzeug, oder das Projekt „Das Erwachen der Heiligen Könige, schenk ein Spielzeug, bekomme eine Illusion“, in dem den Kinder aus Onil vorgeschlagen wird ein neues Spielzeug von den Heiligen Königen geschenkt bekommen, mit Kindern zu teilen, die in Krankenhäusern sind, und so tolle Spielplätze in Gesundheitszentren zu erstellen, denn wenn man spielt vergisst man auch die Krankheiten.

Museum der Onil puppe
Schulmodell

Audioführung Einführung

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Einführung

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Einführung

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Einführung

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Einführung

- Sprache Russisch
- Format mp3


Das L'Hort und Priester Payá Haus

Das Puppenmuseum befindet sich im beliebten l`Hort Haus oder das Wohnhaus von dem Priester Payá. Der Name L'Hort ist aufgrund dem großen Obstgarten vor der Hauptfassade. Sein Design ist ein Beispiel der bürgerlichen stattlichen Architektur aus dem späten neunzehnten Jahrhundert im Barock Stil.

Das Gebäude ist im Erdgeschoss und in zwei Etagen aufgeteilt. Das Erdgeschoss wurde für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. Der erste Stock war die Herrschaftsetage mit mehreren Räumen mit gemalten Papieren an den Wänden aus der Epoche eingerichtet, die sehr bunt sind. Die oberste Etage wurde dem Haus Service und der Küche gewidmet. Der Eingang zu dem Gelände ist über einen Steinportal mit einem reich verzierten schmiedeeisernen Tor. Das Gebäude wurde als Denkmalschutz im Jahr 1977 von lokalem Interesse erklärt. Derzeit ist es der Sitz des Museums, und hat drei Ausstellungsetagen. Im Erdgeschoss, wo wir jetzt sind, gibt es 2 Räume und einen Laden. 

Das L'Hort und Priester Payá Haus
Das L'Hort Haus , Treppe

Audioführung Das L'Hort und Priester Payá Haus

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Das L'Hort und Priester Payá Haus

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Das L'Hort und Priester Payá Haus

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Das L'Hort und Priester Payá Haus

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioführung Das L'Hort und Priester Payá Haus

- Sprache Russisch
- Format mp3


Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

Auf dem Boden dieses Raumes können Sie große Krüge sehen, die von den Hausangestellten für die Zurichtung von Onil Oliven verwendet wurden, eine sehr wichtige Aktivität aus dieser Zeit die auch heute noch durchgeführt wird.

Ramon Mira, Polizist von Beruf und ein großer Liebhaber der bildenden Kunst (Im Raum ist ein Selbstporträt ausgestellt, das er gemalt hat, und das zeigt, was für ein guter Künstler er war, er war der erste Puppenhersteller in Spanien und verwendete Ton, schon bereits im Jahr 1877. Er malte die Puppen an, dekorierte sie, und seine Frau schneiderte die Kleider.

Bald wurde der Ton, aufgrund seiner Zerbrechlichkeit, durch ein hausgemachtes Material aus Johannisbrotkernmehl, Natronlauge, Kartoffelstärke, Sägemehl, Pinienrinde und Pappe Stückchen, das als „gacha“ bekannt war. Mit dieser Mischung füllte er die Formen aus Eisen und Bronze, für die Herstellung der verschiedenen Teile der Puppen (Arme, Beine, Körper und Kopf). Dann bindete er die verschiedenen Teile mit einer Schnur zusammen, damit die Puppe sich bewegen konnte.

Die rosa Farbe für die Haut wurde mit der Haut der Frucht Granada erreicht, diese wurde zerkleinert und mit einer Mischung aus Kalk mazeriert. Aus dem Fruchtfleisch der gleichen Frucht wurde eine Creme für den Blush hergestellt. Der Glanz der Puppen wurde mit Kiefernharz erreicht.

Seine Puppen waren sehr beliebt in den Märkten und Basaren der Zeit. Ramón Mira und seine Frau Petra Garcia, hatten bis 50 Mitarbeiter gehabt, und wurden Partner mit dem Ehepaar Juan-Mora. Nach Ramons Tot übernahm seine Frau und Kinder die Werkstatt. 

Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer
Der Pioneer

Audioführung Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Raum der Puppen Geschichte. Der Pioneer

- Sprache Russisch
- Format mp3


Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

Das Ehepaar Eduardo Juan und Agustina Mora gründeten die erste wirklich moderne Puppenfabrik, mit der Gründung der Firma „Eduardo Juan und Unternehmen“, und gaben der Onil Puppe eine internationale Relevanz. Zu dieser Zeit erschienen in Spanien die ersten Puppen aus Pappe. Das Verfahren kann man in den Fotografien im Saal sehen.

Zuerst gab man die Form der Arme, Beine, Körper und Kopf mit den Mustern, die Teile wurden zugeschnitten, sie wurden mit Gelenken verbunden, und so hatten die Puppen Bewegung, sie wurden angefertigt und die Farbe und Make-up aufgetragen. Nach einiger Zeit im Trockenraum, wurden sie dann verziert, die Augen, Wimpern, und Mohairperücke wurden aufgesetzt, dann gekämmt, gekleidet und beschuht. Die Kleidungsstücke und Accessoires wurden von Schneiderinnen und Näherinnen hergestellt. Jede Puppe war einzigartig.

Im Februar 1919 nach dem Eduardo Juan in Rente ging, verkaufte er das Unternehmen an „die Söhne von Francisco Merín“ die weiter die Puppen herstellten, mit der Bereitstellung neuer Maschinen die José Merín entwickelte, er war Ingenieur von Beruf.

In den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts wurden neue Firmen gegründet wie “Blanquer y Cía”, “Rico S.A.”, “Isidro Rico Miralles” , “Santiago Molina Sempere”, und andere. Oft arbeiteten diese Fabriken mit Materialien, die ihnen die Fabrik von Juan Mora verkaufte. 

Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira
Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

Audioführung Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

- Sprache Englisch
- Format mp3 

Audioführung Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioführung Die Nachfolger der Erbe von Ramon Mira

- Sprache Russisch
- Format mp3


Die Onil Puppenindustrie

Nach Jahr 39 wurden weiter Puppen mit großem Aufwand von den Unternehmen produziert, aufgrund der prekären Situation nach dem Krieg. Das Unternehmen Jose Berenguer begann im Jahr 1944 und wurde bald sekr bekannt für seine lebensechten Puppen.

1946 wurde Santiago Molina berühmt für seine Puppe Maricela, in Onil hergestellt.

Auch im selben Jahr brachte die Firma Diana Rico von Juan Isidro die Puppe Cayetana zum leben, die von der Herzogin von Alba gesponsert wurde. Hergestellt aus Pappe getränkt in einer weißen Mischung, war sie ein großer Erfolg in Spanien.

1955 wurden die ersten Maschinen für Kunststoff-Spritzguss in Onil instaliert, die Extruder die das Material erhitzten, verflüssigten um in die Formen einspritzten. Es war die Verwendung von Kunststoff, die die Herstellung von Puppen in vielen Formen und bunten Farben schaffen konnte, wo vorher die Formen gemacht wurden. Die verschiedenen Teile der Puppe wurden durch elastische Bänder befestigt. 

Die Onil Puppenindustrie
Die Onil Puppenindustrie

Audioführung Die Onil Puppenindustrie

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Die Onil Puppenindustrie

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Die Onil Puppenindustrie

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Die Onil Puppenindustrie

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Die Onil Puppenindustrie

- Sprache Russisch
- Format mp3


Schaffung der Famosa

Die Puppen Produktion aus Onil machte einen wichtiger Sprung als sich die meisten Werkstätten in ein einziges Unternehmen gruppierten, so konnten sie sich neue Maschinen leisten und somit mit einem verändernden Markt wettbewerbsfähiger sein, so vermeideten sie auch das Verschwinden von vielen kleinen Unternehmen aus der Stadt

Dies fand im Februar 1957 statt, als 25 kleine Unternehmen in Onil sich verbündeten und die Firma Famosa (Verbündete Firmen aus Onil ) gründeten, wobei Isidro Rico Juan der erste Generaldirektor wurde. Der Markt begrüßte dieses neue Modell und die Unternehmer waren sehr optimistisch mit dem neuen Szenario. Aber das erste ernsthafte Problem der Firma Famosa kam von innerhalb der eigenen Gruppe, denn vier der verbündeten Firmen verließen diese und schleppten eine Mehrheit von den übrigen Unternehmen mit sich mit. Die Tatsache, dass diese Unternehmen aus der gleichen Lokalität stammten, und sogar mit familiären Bindungen zwischen ihnen, verursachte diese „Flucht". Famosa machte weiter mit dem Projekt, mit nur fünf der Gründungsunternehmen. 

Schaffung der Famosa

Audioführung Schaffung der Famosa

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Schaffung der Famosa

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Schaffung der Famosa

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Schaffung der Famosa

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Schaffung der Famosa

- Sprache Russisch
- Format mp3


Raum für die Puppenherstellung. Erste Skizzen

30 Handwerker waren früher nötig, um eine Puppe herzustellen. Heute mit den neuen Techniken hat sich diese Nummer auf 21 reduziert, was die Schwierigkeit der Aufgabe offenbart.

Der Herstellungsprozess beginnt mit der Zeichnung der Puppen Skizzen. Sobald das Bild definiert ist, Erkennungsmerkmale, Gesten, Lächeln, Bewegungen … formt der Künstler die verschiedenen Teile des Körpers in Ton (Kopf, Körper, Arme und Beine) mit größter Sorgfalt und so detailliert wie möglich, weil das Endprodukt ein treues Spiegelbild dieser Ton-Skulptur wird. 

erste Worte
erste Worte

Audioführung erste Worte 

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung erste Worte 

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung erste Worte 

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung erste Worte 

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung erste Worte 

- Sprache Russisch
- Format mp3


Die Formen

Der nächste Schritt ist die Gipsabgüsse der Puppen zu machen, um wiederum die Wachs Skulptur zu schaffen (Kopf, Körper, Arme und Beine) diese werden in einen Nickel Tank für einige Tage gelegt, damit die endgültige Form mit einer äußeren Metallschicht überzogen werden kann. Schließlich werden diese geschmolzen mit der Wärme des Wachses und die hohlen Metallformen sind bereit um viele Puppen aus einen Kunststoff namens Vinyl herzustellen. 

Die Formen

Audioführung Die Formen 

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Die Formen 

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Die Formen 

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Die Formen 

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Die Formen 

- Sprache Russisch
- Format mp3

 
Der Ofen

Die Metallformen werden mit der genauen Vinyl Messung mit der Hautfarbe Färbung gefüllt und kommen in den Ofen bei 250 Grad für ein paar Minuten. Im Inneren des Ofens drehen sich die Formen um die Vinyl Gestalt anzunehmen.

Wenn die Formen aus dem Ofen kommen werden diese geöffnet, und mit Pinzetten genau und kontinuierlich extrahiert, eines nach dem anderen, jedes Stück, denn wenn zu viel Zeit vergeht und das Vinyl abkühlt ist, kann man sie nicht mehr aus der Metallform entfernen. Schließlich werden die Teile in einer Trommel mit einem Lösungsmittel gewaschen, um Fettrückstände aus dem Ofen zu entfernen.

Der Ofen

Audioführung Der Ofen

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Der Ofen

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Der Ofen

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Der Ofen

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Der Ofen

- Sprache Russisch
- Format mp3


Farbe, Make-up und Augen

Die Überlagerung von der Maske auf das Gesicht der Puppe mit den gestanzten Lippen und Augenbrauen, die Lippen und Augenbrauen werden genau geschminkt. Dann werden Rouge, Nägel Falten an den Armen und Beinen gemalt.

Für die Augen wird der Kopf der Puppe für zehn Minuten gewärmt und eine Maschine mit Druckluft führt die Augen ein. Dieser Prozess stellt sicher, dass die Augen nicht abfallen wenn der Kopf einmal abgekühlt ist. Es gibt feste Augen und mit Bewegung dank einer versteckten Wippe, die die Augen schließt wenn die Puppe liegt und sie öffnet beim Stehen.

Farbe, Make-up und Augen

Audioführung Farbe, Make-up und Augen

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Farbe, Make-up und Augen

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Farbe, Make-up und Augen

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Farbe, Make-up und Augen

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Farbe, Make-up und Augen

- Sprache Russisch
- Format mp3


Haar und Friseur

Mit einer Spezialmaschine mit einer geschwungener Wandteppich Nadel werden die Haare an den Kopf genäht. Das Haar wird eingefügt mit dern Zeichnen einer Spirale von außen nach innen. Die Haare sind verpackt in Tüten die einige Meter lang sind, die als Garnrollen einer Nähmaschine handeln. Die Maschine nimmt die Haare zusammen und schneidet sie in der gewünschten Länge, durch die Größe des Drehtellers markiert.

Das Haar ist aus einem Nylon-Material und kann glatt oder zu lockig sein, dank einen Rohrmaschine die man an das Haar anwendet bis man die gewünschten Locken erreicht. Je kleiner der Durchmesser des heißen Rohres desto größer sind die Locken. Das Haar einmal auf den Kopf angenäht wird nass gemacht und gekämmt.

Haar und Friseur
Haar und Friseur

Audioführung Haar und Friseur 

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Haar und Friseur 

- Sprache Englisch
- Format mp3

Audioführung Haar und Friseur 

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Haar und Friseur 

- Sprache Deutsch
- Format mp3

Audioführung Haar und Friseur 

- Sprache Russisch
- Format mp3


Die Schneiderin

Die Schneiderin entwirft die Kleidung und nimmt die Messungen der Puppe. Dann werden die Muster auf Karton gezeichnet und auf den Stoff gezeichnet, um anschließend ausgeschnitten zu werden. Die Stücke werden genäht und an den Oberflächen werden die Manschetten, Taschen und Reißverschlüsse hinzugefügt ... Accessoires wie Haube oder einen Hut, und Details wie eine Blume oder ein Taschentuch. Schließlich bekommt die Puppe Kleider, Schuhe und Parfüm.

Die Schneiderin
Die Schneiderin

Audioführung Die Schneiderin

- Sprache Spanisch
- Format mp3

Audioführung Die Schneiderin

- Sprache Englisch
- Format mp3 

Audioführung Die Schneiderin

- Sprache Französisch
- Format mp3

Audioführung Die Schneiderin

- Sprache Deutsch
- Format mp3 

Audioführung Die Schneiderin

- Sprache Russisch
- Format mp3



Museum der Onil Puppe: Avenida la Paz "CASA DE L`HORT", Onil 03430.

Tourist Info Onil: Plaza Mayor, 1 – Palacio Municipal, 03430 – Onil (Alicante) España

Tel.: +34 965 565 365 / +34 606 02 33 07

www.onil.esturismo@onil.es