FÜHRUNGSSYSTEME, GRUPPENFÜHRUNGEN, SERIE SPL-1500

radioguide SPL1500, whispers

Bluehertz verfügt über ein tragbares Führungssystem mit Tonübertragung und –empfang (Tour-Guide-System), dass sich nicht störend auf die Umgebung auswirkt. Der Gruppenführer spricht dabei in einen mit Mikrofon ausgestatteten Sender und seine Stimme wird mit hoher Qualität und ohne Störungen drahtlos an die Empfänger der Benutzer übertragen. Der Ton ist digital qualitativ hochwertig mit Rauschunterdrückung und hat eine Reichweite von bis zu 300 Meter ohne Störungen. Abmessungen des Senders: 71x45x15 mm. Gewicht des Senders 112 g. Gewicht des Empfängers 96 g. 24 Monate Garantie.

Sender Audio-Guide Modell SPL-1500T

Sender Audio-Guide Modell SPL-1500T

Empfänger Audio-Guide Modell SPL-1500R

Empfänger Audio-Guide Modell SPL-1500R

Mikrofon von Stirnband

Headset-Mikrofon

Mikrofon von hals

Laveliermikrofon

Mikrofon von bleistift

Stabmikrofon

Kopfhörer Modell Luna-03

Monaurales Headset Modell Luna-03

Kopfhörer Modell Luna-02

Monaurales Headset Modell Luna-02

Kopfhörer Modell AGV

Kopfhörer Modell AGV

Kopfhörer Modell AGC

Kopfhörer Modell AGC

Textilkoffer SPL56 für Radioguides

Textilkoffer SPL56

Ladekoffer SPL60 für Radioguides

Ladekoffer SPL60

Stabiler Transportkoffer für Radioguides

Stabiler Transportkoffer 

Magnetschleife

Magnetschleife

Hygienisches Zubehör

Hygienisches Zubehör



FAQs

WAS IST EIN TOUR-GUIDE?

Ein Tour-Guide- oder Personenführungssystem ist ein System, das aus einem drahtlosen Mikrofonsender, der vom Gruppenführer oder Sprecher verwendet wird, und einem Satz drahtloser Empfänger mit Kopfhörern besteht, die von den Personen der Gruppe getragen werden. Die drahtlosen Empfänger ermöglichen den Personen, die Erklärungen des Guides ständig bzw. während der ganzen Führung zu hören. Zweck dieser Tour-Guide-Systeme ist es, die Hinweise bzw. Anweisungen des Guides klar und deutlich zu hören, ohne die Notwendigkeit, ständig in seiner Nähe sein zu müssen. Ihr Einsatz empfiehlt sich vor allem bei Gruppen mit mehr als 10 Personen und ist in jedem Fall für größere Gruppen unerlässlich.

Hinweis: Tour-Guides sind das Gegenstück zu den Audioführern oder Audioguides, die von Personen verwendet werden, die eine Tour unabhängig und ohne Gruppenführer durchführen möchten. Besuchen Sie die Audioguides-Seite, um mehr darüber zu erfahren. audioguides 

VERWENDUNGSZWECK

Sie ermöglichen es, den Erklärungen des Gruppenführers in konstanter Lautstärke zu folgen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wo dieser sich gerade befindet. Dieser Komfort während der Führung erleichtert es den Zuhörern, den vorgetragenen Inhalten aufmerksam zu folgen, was die Qualität des Besuchs erheblich verbessert. Nutzer, die solche Funkempfänger tragen, bewerten die Führungen als positiv.


TECHNOLOGIE

ANALOGE ODER DIGITALE ÜBERTRAGUNG

Bis Anfang der 2000er Jahre wurden Tour-Guides analog übertragen. Das Aufkommen der digitalen Übertragung bei Personenführungssystemen führte zu erheblichen Verbesserungen:
Die Lautstärke der Audiosignale in den Empfängern wurde erhöht.
Die Reichweite wurde auf über 100 Meter erhöht.
Das Hintergrundgeräusch oder das leise Rauschen, das man immer im Headset des Empfängers hören konnte, auch wenn der Gruppenführer nicht sprach, war nun nicht mehr zu hören.
Störungen oder Knackgeräusche wurden sehr deutlich reduziert und sind jetzt nur noch vorhanden, wenn sich der Empfänger an der Grenze des Erfassungsbereichs befindet.
Die maximale Anzahl der Gruppen im gleichen Bereich ohne gegenseitige Beeinträchtigung wurde von 2 auf 20 erhöht.
Der Batterieverbrauch wurde deutlich reduziert, wodurch sich die Zeit zwischen den Aufladevorgängen verlängerte.
Gegenwärtig existieren analoge und digitale Übertragungsgeräte nebeneinander auf dem Markt. Der Hauptvorteil der analogen Systeme ist ihr niedriger Preis.


TOUR-GUIDES 2.4G

In den letzten zwei Jahren ist eine Variante der Digitaltechnik mit dem Namen 2.4G und dem Frequenzband 2.4 Ghz auf dem Tour-Guide-Markt erschienen. Sie hat den Vorteil eines niedrigeren Preises im Vergleich zur digitalen Übertragung, da sie die gleiche Technologie verwendet, die bei den 2.4G WLAN-Routern, weit verbreitet ist. Der Nachteil ist, dass sie die gleiche Reichweite wie die 2.4G WLAN-Geräte hat und deshalb bestenfalls eine Reichweite von 50 Metern erreicht. In der Praxis ist die Reichweite nicht ausreichend, um als Tour-Guide eingesetzt zu werden.


BATTERIEN

Es gibt derzeit 2 Arten von Batterien, die in Personenführungssystemen verwendet werden:
Lithium- oder Lithium-Polymer-Batterien. Sie bieten gegenwärtig die beste Qualität. Ihre Hauptvorteile sind geringes Gewicht und Größe, eine schnelle Aufladung und hohe Kapazität. Nachteilig sind ihr Preis und die Notwendigkeit von intelligenten Ladesystemen.

Nickel-Metallhydrid-Batterien (NiMH) sind die wiederaufladbaren AA- und AAA-Batterien, die in Fernbedienungen verwendet werden. Sie waren die Option, die vor der Einführung von Lithium-Batterien genutzt wurde. Ihr größter Nachteil beim Einsatz in Tour-Guides ist das Gewicht, weshalb das Tragen für den Benutzer unangenehm ist, da er den Empfänger ständig um den Hals hat. Ihr größter Vorteil ist der Preis.


WIE VERWENDET MAN EINEN TOUR-GUIDE?

Der Gruppenführer oder Sprecher muss den Mikrofonsender und jeder Zuhörer einen Empfänger mit Headset oder Kopfhörern tragen. Die Geräte sind klein und müssen um den Hals getragen werden, um den Empfang zu erleichtern. Das Tragen des Senders oder Empfängers in der Tasche wird nicht empfohlen, da es die Reichweite verringert.

Sender und Empfänger einer gleichen Gruppe müssen auf den gleichen Frequenzkanal eingestellt sein. Zahlreiche Frequenzkanäle stehen zur Verfügung.


GRUPPENGRÖSSE

Die Anzahl der Tour-Guide-Empfänger in einer Gruppe ist unbegrenzt. Damit die Empfänger die Erklärungen des Gruppenführers klar und deutlich empfangen, müssen sie sich nur innerhalb des Empfangsbereichs oder der Reichweite des Senders befinden. Die Empfänger stören sich nicht gegenseitig.


ANZAHL DER SENDER

In jeder Gruppe kann es nur einen Sender geben, der sendet. Es kann für ein und dieselbe Gruppe mehrere Sprecher geben, von denen jeder einen Sender hat, aber die Sprecher müssen sich so koordinieren, dass nicht zwei Sender gleichzeitig aktiv sind.


ANZAHL DER GRUPPEN

Wenn es sich um eine digitale Übertragung handelt, können sich mehrere Gruppen in einem Raum oder Saal befinden (bis zu maximal 20 Gruppen). Dazu muss jede Gruppe mit einem anderen Frequenzkanal arbeiten.
Hinweis: Wenn es sich um eine analoge Übertragung handelt, dann kann es nur 2 Gruppen im gleichen Bereich geben. Es gibt also keine Möglichkeit, eine weitere analoge Gruppe im gleichen Bereich hinzuzufügen, auch wenn sie einen anderen Kanal eingestellt hat. Dies ist eine Einschränkung der analogen Systeme.


REICHWEITE

Die Reichweite der Empfänger muss mindestens 100 Meter betragen, ohne dass der Empfang unterbrochen wird. 


MIKROFONTYPEN

Der Sender kann verschiedene Arten von Mikrofonen verwenden. In der Regel werden 3 Typen verwendet:

Headset-Mikrofon: Das Mikrofon enthält einen Kopfbügel, der dem Kopf anpasst wird. Das Mikrofon befindet sich sehr nah am Mund, in einem Abstand von ca. 2-3 Zentimetern. Dieses Mikrofon wird verwendet, wenn der Gruppenführer in Bewegung ist. Es eignet sich auch gut für laute Umgebungen. Da es sich so nah am Mund befindet, empfängt es die Stimme sehr gut und die Umgebungsgeräusche hört man nur ganz schwach im Hintergrund. Die durch den Schaumstoff verdeckte Mikrofonkapsel ist L-förmig und verstellbar. Die kurze Seite des L muss zum Mund zeigen.

Schwanenhals- oder Lavaliermikrofon: Das Mikrofon enthält einen Clip, um es am Hemdkragen in der Nähe der Kehle zu befestigen. Dieses Mikrofon wird verwendet, wenn der Lautsprecher steht oder sitzt. Wenn er sich bewegt oder in einer lauten Umgebung befindet, sollte es nicht verwendet werden. Das Lavaliermikrofon hat immer eine geringere Lautstärke als das Headset-Mikrofon.

Stabmikrofon: Das Mikrofon ähnelt einem Stab, und wenn es an den Sender angeschlossen ist, wird es als Handmikrofon verwendet. Diese Lösung ist besonders geeignet, wenn sich mehrere Sprecher das Mikrofon teilen, da es sehr bequem von Hand zu Hand weitergegeben werden kann.


KOPFHÖRERTYPEN

Der Empfänger kann verschiedene Arten von Kopfhörern verwenden. In der Regel werden 3 Typen verwendet:

Monaurales Headset: Es wird in ein Ohr gesteckt und das andere Ohr bleibt frei. Es ist das meistverwendete und eignet sich für Führungen im Innen- und Außenbereich. In städtischen Gebieten mit Verkehr sollte nur dieses Modell verwendet werden, da es den Benutzer nicht von der Umwelt isoliert. Es wird nicht für den Einsatz in lauten Umgebungen empfohlen.

Kopfhörer: Werden über einen Kopfbügel dem Kopf angepasst und man hört mit beiden Ohren. Sie werden nur in lauter Umgebung empfohlen und sollten nicht in Bereichen mit Verkehr eingesetzt werden, da sie den Benutzer von der Umgebung isolieren.

Einweg-Ohrhörer: Sie werden immer vom gleichen Benutzer verwendet, da sie durch ihre Knopfform in das Ohr eingeführt werden. Da sie nicht hygienisch sind, können sie nicht mit anderen Personen geteilt werden und müssen am Ende der Führung deshalb nicht zurückgegeben werden.